Berufsinformationstag Bad Schönborn

Den Jugendlichen die Hotellerie ans Herz legen!

Am 14.03.2018 wurde das Palatin eingeladen, am Berufsinformationstag in Bad Schönborn teilzunehmen, um das Haus zu präsentieren und mögliche Berufe für die jungen, unerfahrenen Schüler vorzustellen. Daniel Feurer (2. Lehrjahr Hotelfachmann, links) und ich, Nicolai Kraft (1. Lehrjahr Veranstaltungskaufmann, rechts) hatten dann die Ehre neben Firmen wie REWE, BASF, Betty Barclay und Co. unseren Ausbildungsbetrieb vorzustellen. Unser Ziel:  bei den Jugendlichen das Interesse an der Hotellerie wecken, indem wir die einmaligen und besonderen Eigenschaften des Palatin mit unseren Berufen erläutern.

Um diesem Ziel bestmöglich nachzugehen, erstellten wir eine aussagekräftige Power-Point-Präsentation, mit vielen Infos rund um das Palatin. Zusätzlich stellten wir die beiden Ausbildungsberufe Veranstaltungskaufmann/-frau und Hotelfachmann/-frau vor und hatten auch hier umfangreiches Wissen, welches wir den Schülern übermitteln wollten. Wir nahmen auch Flyer, Veranstaltungskalender, unser eigenes Buch „Breite Brust“ und Blätter mit Informationen über jeden Ausbildungsberuf, der im Palatin angeboten wird, mit.
Am nächsten Tag fuhren wir dann einerseits motiviert  um halb 10 nach Bad Schönborn. Andererseits dachte ich auch, dass viele wahrscheinlich gar keine Lust hatten unseren Vortrag anzuhören. Man kennt ja die Jugend von heute (haha). Allerdings wurden wir positiv überrascht.

Nachdem wir unseren Raum gefunden hatten, saß dort auch schon eine Klasse in einem halbrunden Stuhlkreis. Wir schlossen alles an und legten los.
In der Präsentation ging es zunächst um das Palatin, sprich wir erklärten erstmal die formalen Aspekte, was das Palatin ist und was es macht. Danach stellten wir unsere 3 besten und ausgefallensten Tagungsräume (Staufersaal, Denkwerkstatt, Geistesblitz) vor, um schon einmal die Schüler wissen zu lassen:

Wir, das Palatin, sind anders!

Nach unseren Auszeichnungen wie z.B. exzellenter Ausbildungsbetrieb in der Hotellerie, 10. Platz beim Grand Prix der Tagungshotellerie und die TOP 250-Auszeichnung als Hotel und Eventlocation (3. und 5. Platz) stellten wir auch das von Mitarbeitern selbst verfasste Buch “Breite Brust“ vor.
Da die Auszubildenden im Palatin nicht zu kurz kommen, erzählten wir den Schülern über die internen Schulungen (Datenschutz-, Kosmetik-, Wein-, Barschulung etc.), die Betriebssport-Aktivitäten (Fußball, Tennis, Golf, Kart, BASF Firmen Cup) und unserem eigenen Weinberg. Viele Ohren wurden auch ganz groß, als es um die Partygruppe N8-Schwärmer, die Mitarbeiter-App Beekeeper und unseren ersten eigenen Kongress ‘‘Hotalents‘‘ ging. Wir sprachen Probleme an, die in der Branche üblich sind, aber nicht bei uns! Dresscode, jeder in derselben Kleidung? Ansprechen mit Sie? Hobbys, die durch die Arbeitszeiten vernachlässigt, gar aufgegeben werden müssen? Nein, danke! So weckten wir viel Neugier bei den Jugendlichen.
Zum Schluss stellten wir unsere eigenen Ausbildungsberufe Veranstaltungskaufmann/-frau und Hotelfachmann/-frau vor. Wir erklärten Voraussetzungen, Ausbildungsinhalte, und -dauer inkl. die Berufsschule und auch alles, was wir so bisher erlebt haben, wo wir eingesetzt wurden und welche Erfahrungen wir gemacht haben. Mein Highlight, die von den Lehrlingen des ersten Lehrjahrs veranstaltete Winterfeier, und Daniels Highlight Spitzen & Wein bildeten den krönenden Abschluss.

Insgesamt präsentierten wir vor zwei neunten Klassen. Wir weckten bei dem einen oder anderen Interesse, es wurden Rückfragen gestellt und die ausgelegten Blätter über jeden Ausbildungsberuf wurden auch weniger. Unser Ziel, bei neuen und jungen Leuten das Interesse an der Hotellerie zu wecken, haben wir erreicht. Wir tauschten noch Informationen mit dem stellvertretenden Schulleiter und einem Lehrer aus. Da die Schule sehr an unserem Betrieb interessiert ist, wurden wir auch für nächstes Jahr wieder eingeladen, bei einem neu gestalteten Berufsinformationstag dabei zu sein. Was ein Erfolg!

nach oben