Für einen Abend Chef

Am 15.02.18 stand das Serviceessen für all unser Servicepersonal an, das bedeutet, dass das gesamte Service Team einen gemeinsamen Abend verbringt. Da der Betrieb im Restaurant aber nicht ausfallen konnte, wurde ich, eine Auszubildende aus dem ersten Lehrjahr, zur Restaurantleitung für einen Abend.
Im ersten Moment wusste ich nicht so recht wie ich reagieren sollte. Ich hatte mit so einer Verantwortung noch nicht gerechnet. Doch je mehr Gedanken ich mir darüber machte, desto mehr freute ich mich, dass ich diese Aufgabe bekam. Seitdem mich diese Nachricht erreichte, begann ich damit, mich aktiv auf diese Herausforderung vorzubereiten.
Bestandteil dieser Vorbereitung war unter anderem eine Generalprobe unter Aufsicht einer Festangestellten. Während der Probe stellte ich eine Checkliste mit allen wichtigen Tätigkeiten zusammen. Hier schrieb ich auch Aufgaben auf, die eigentlich selbstverständlich sind, aber ich wollte einfach jeden Schritt schwarz auf weiß notiert haben. Zudem nahm ich die Menükarte mit nach Hause, um mich besser mit ihr vertraut zu machen. Am großen Tag ging ich den gesamten Ablauf mehrmals mental durch, um meine Aufregung zu senken. Glücklicherweise hatte ich Unterstützung von zwei netten Azubis aus dem zweiten Lehrjahr. Je weiter der Abend fortschritt, desto mehr legte sich die Aufregung. Der Abend verlief sehr gut. Wir hatten ein paar Gäste mehr als geplant, da zwei oder drei Paare spontan zum Abendessen kamen, aber dies stellte kein Problem für uns dar.
Rückblickend kann ich sagen, dass ich froh über diese Erfahrung bin. Es war etwas ungewohnt, dass wir unsere Aufgaben zu 100% selbst eingeteilt haben. Wir werden zwar so ausgebildet, dass wir viel eigenverantwortlich machen können, jedoch haben wir immer einen Ansprechpartner in unmittelbarer Nähe. Doch wie ich schon sagte, mit den beiden Mädels aus dem zweiten Lehrjahr, haben wir alles super zusammen gemeistert.
Ich bin dankbar für das Vertrauen, das uns gegeben wurde, auch wenn wir jeder Zeit hätten anrufen können. Im Endeffekt haben wir alles alleine geschafft und können stolz auf uns sein!
nach oben